Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Webseite www.zeppelin-powersystems.com  (“Webseite“) und möchten Ihren Besuch so angenehm wie möglich gestalten. Betreiber dieser Webseite und Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten über diese Webseite ist die

Zeppelin Power Systems GmbH & Co. KG, Ruhrstraße 158, 22761 Hamburg, Deutschland, Telefon:
+49 40 8531510, Email: zps.hamburg(at)zeppelin(dot)com

Neben einer komfortablen und effizienten Bedienbarkeit steht für uns der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Vordergrund. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen, das wir in allen unseren Geschäftsprozessen berücksichtigen. 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die beim Besuch unserer Webseite erhoben werden daher stets gemäß den jeweils einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten von Ihnen erhoben und gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen bzw. unsere über die Webseite angebotenen Dienste nutzen. Außerdem erhalten Sie Informationen dazu, wie und auf welcher Rechtsgrundlage Ihre Daten verwendet werden, welche Rechte Ihnen im Hinblick auf die Verwendung Ihrer Daten zustehen und welche Kontaktmöglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen.

1. Verarbeitung personenbezogener Daten und Zwecke der Verarbeitung

1.1. Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, Art. 4 Nr. 1 DS-GVO. Darunter sind Informationen zu verstehen wie z. B. Ihr Name, Anschrift, Telefonnummer und Geburtsdatum. Daten, die keinen Rückschluss auf Ihre Person zulassen, wie etwa statistische oder anonyme Daten, sind keine personenbezogenen Daten.

1.2. Welche Daten werden von uns erhoben?

Mit Ausnahme der IP-Adresse werden personenbezogene Daten nur verarbeitet, wenn Sie uns diese freiwillig, zum Beispiel im Rahmen einer Registrierung, einer Bewerbung, zur Zusendung von Informationen, für Anfragen über das Kontaktformular der Webseite sowie im Zusammenhang mit der Anbahnung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses mitteilen. Im Detail werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

1.2.1. Beim Besuch unserer Webseite

Sie können unsere Webseite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Identität preiszugeben. Beim Aufruf unserer Webseite werden jedoch durch den von Ihnen benutzten Browser automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet und temporär in einem Log-File gespeichert. Ihre Identität wird durch diese Informationen nicht preisgegeben.

Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung nach sechs Monaten gespeichert:

  • die IP-Adresse des anfragenden Rechners,

  • das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs,

  • der Name und die URL der abgerufenen Datei,

  • der von Ihnen verwendete Browser und ggfs. das Betriebssystem Ihres Rechners,

  • Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt (Referrer),

  • Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden.

    Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu dem Zweck, die Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen (Verbindungsaufbau). Diese Daten werden ausschließlich aus technischen Gründen gespeichert und werden zu keinem Zeitpunkt einer bestimmten Person zugeordnet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Außerdem dient die Erhebung der genannten Daten dem Zweck, die Systemsicherheit und -stabilität zu gewährleisten, sowie zur technischen Administration der Netzinfrastruktur. Rechtsgrundlage ist insofern Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung liegt dabei darin, das ordnungsgemäße Funktionieren unserer Webseite sowie der darüber abgewickelten Kommunikation sicherzustellen. Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen wir in diesem Zusammenhang nicht.

    Des Weiteren verwenden wir für unsere Webseite Cookies sowie Webanalysedienste (siehe unter Ziffer 2.). 

1.2.2. Bei der Nutzung des Kontaktformulars

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Webseite bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei sind die folgenden Angaben verpflichtend, um Ihre Fragen zu beantworten:

  • Vor- und Nachname,

  • eine gültige E-Mail-Adresse,

  • eine gültige Telefonnummer (optional bei Rückrufwunsch).

    Zweck der Erhebung der im Kontaktformular angegebenen Daten ist es, den Anfragenden zu identifizieren und die Anfrage sachgerecht und auf dem gewünschten Kommunikationsweg beantworten zu können. Rechtsgrundlage zur Datenverarbeitung ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

    Soweit wir, wie vorstehend beschrieben, Ihre Daten zu Zwecken der Entgegennahme und Bearbeitung Ihrer Anfragen verarbeiten, sind Sie vertraglich verpflichtet, uns diese Daten zur Verfügung zu stellen. Ohne diese Daten sind wir nicht in der Lage, Ihre Anfragen entgegenzunehmen und zu bearbeiten.

2. Cookies und Social Plug Ins

2.1. Cookies

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone, o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Webseite bereits besucht haben oder Sie sich bereits in Ihrem Kundenkonto angemeldet haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zum Zweck der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse liegt beim Einsatz dieser Cookies darin, wie beschrieben die Webseiten-Einstellungen für das von Ihnen verwendete Endgerät zu optimieren und die Benutzeroberfläche anzupassen.

Zum anderen setzen wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten sowie um speziell auf Sie zugeschnittene Informationen einzublenden. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht. Rechtsgrundlage für den Einsatz dieser Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung liegt dabei darin, Marktforschung zu betreiben und individualisierte Werbung auszustrahlen.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Webseite nutzen können.

2.2. Einsatz von Matomo / vormals Piwik zur Webanalyse


Auf dieser Website werden unter Einsatz der Webanalysedienst-Software Matomo (www.matomo.org), einem Dienst des Anbieters InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland, („Mataomo“) auf Basis unseres berechtigten Interesses an der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Daten gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können zum selben Zweck pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen unter anderem die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer pseudonymisierten IP-Adresse) werden auf unseren Servern verarbeitet. Die durch das Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. 

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Bitte beachten Sie, dass die vollständige Löschung Ihrer Cookies zur Folge hat, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

 

2.3. Social Plug Ins

Social Plug Ins werden auf dieser Seite aktuell nicht verwendet.

3. Verarbeitung personenbezogener Daten bei einer Online-Bewerbung

Wir bieten Ihnen eine einfache Möglichkeit der Bewerbung über einen Online-Bewerbungsprozess an, der für alle Zeppelin-Gesellschaften von der Zeppelin GmbH (mit den dort angegebenen Kontaktmöglichkeiten) zentral zur Verfügung gestellt wird.

Die Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen des Bewerbungsprozesses und zum Zwecke der Stellenbesetzung durch die Zeppelin-Gesellschaft, bei der Sie sich beworben haben. Die Rechtsgrundlage dafür ist § 26 Abs. 1 BDSG-neu.

Soweit wir im Rahmen des Bewerbungsprozesses Ihre Bewerbungsdaten Vorgesetzten der Fachabteilungen oder Mitarbeitern der Personalabteilungenanderer Unternehmen der Zeppelin Gruppe zur Verfügung stellen, fragen wir Sie vorab um Ihre Einwilligung. Die Rechtsgrundlage dafür ist dann Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO, die Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können.

Grundsätzlich bevorzugen wir Bewerbungen per Online-Formular. Das ist schnell, einfach und spart Papier. In Ausnahmefällen akzeptieren wir aber auch Bewerbungen per E-Mail oder Post. Diese werden unmittelbar nach Eingang manuell durch die Mitarbeiter der Personalabteilungen der Zeppelin Gruppe in das E-Recruting System eingepflegt, so dass auch für solche Bewerbungen die Hinweise zum Datenschutz bei Online-Bewerbungen von Relevanz sind. 

Sofern Sie keine passende Stelle bei Zeppelin gefunden haben, bieten wir Ihnen die Funktion „Job Alert“ an. Hier können Sie Ihre Suchparameter sowie Ihre E-Mail-Adresse angeben und wir informieren Sie per E-Mail, sobald eine oder mehrere passende Stellen bei uns ausgeschrieben werden. Bei der Anmeldung für die Funktion Job Alert werden Sie um Ihre Einwilligung gebeten, dass wir die von Ihnen angegeben Daten speichern und zum Zwecke der Information per E-Mail nutzen dürfen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. 

Soweit wir, wie vorstehend beschrieben, Ihre Daten zu Zwecken der Bearbeitung Ihrer Bewerbung verarbeiten, sind Sie nicht verpflichtet, uns diese Daten zur Verfügung zu stellen. Ohne Ihre Daten sind wir aber nicht in der Lage, Ihre Bewerbung zu verarbeiten. 

4.   Datensicherheit

Alle von Ihnen persönlich übermittelten Daten, einschließlich Ihrer Zahlungsdaten, werden mit dem allgemein üblichen und sicheren Standard SSL (Secure Socket Layer) übertragen. SSL ist ein sicherer und erprobter Standard, der z.B. auch beim Onlinebanking Verwendung findet.

Sie erkennen eine sichere SSL-Verbindung unter anderem an dem angehängten s am http (also ...) in der Adressleiste Ihres Browsers oder am Schloss-Symbol im unteren Bereich Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten gegen Vernichtung, Verlust, Veränderung oder vor einer unbefugten Offenlegung bzw. vor einem unbefugten Zugang zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

 

5.    Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung


Die aktuellste Datenschutzerklärung können Sie jederzeit auf unserer Webseite unter https://www.zeppelin-powersystems.com/de/rechtliche-hinweise/datenschutz/  abrufen, speichern und ausdrucken. Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und kann von uns jederzeit geändert und auf dieser Webseite aktualisiert werden. Wir empfehlen Ihnen deshalb, unsere Webseite von Zeit zu Zeit zu besuchen, um etwaige Aktualisierungen unserer Datenschutzerklärung zur Kenntnis zu nehmen.

 

6. Betroffenenrechte

 

Als Betroffener im Sinne der DS-GVO stehen Ihnen die nachfolgend beschriebenen Rechte zu. Zur Geltendmachung dieser Rechte wenden Sie sich bitte wie folgt an uns:

Zeppelin Power Systems GmbH & Co. KG, Ruhrstraße 158, 22761Hamburg, Deutschland, Email: datenschutz(at)zeppelin(dot)com       

 

 6.1 Auskunftsrecht

Sie können gem. Art. 15 DS-GVO von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Ist das der Fall, so können Sie darüber hinaus die in Art. 15 Abs. 1 lit. a-h sowie Abs. 2 DS-GVO aufgezählten weiterführenden Informationen bei uns erfragen.

 6.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben gem. Art. 16 DS-GVO ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.

 6.3 Recht auf Einschränkung der Bearbeitung

Unter den in Art. 18 DS-GVO genannten Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen. Dieses Recht besteht insbesondere, wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten zwischen Ihnen und uns umstritten ist, für die Dauer, welche die Überprüfung der Richtigkeit erfordert sowie für den Fall, dass Sie bei einem bestehenden Recht auf Löschung anstelle der Löschung eine eingeschränkte Verarbeitung verlangen; ferner für den Fall, dass die Daten für die von uns verfolgten Zwecke nicht länger erforderlich sind, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen sowie wenn die erfolgreiche Ausübung eines Widerspruchs zwischen uns und Ihnen noch umstritten ist.

 6.4 Recht auf Löschung

Unter den in Art. 17 DS-GVO genannten Voraussetzungen können Sie von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Diese Voraussetzungen sehen insbesondere ein Löschungsrecht vor, wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind sowie in Fällen der unrechtmäßigen Verarbeitung, des Vorliegens eines Widerspruchs oder des Bestehens einer Löschpflicht nach Unionsrecht oder dem Recht des Mitgliedstaates, dem wir unterliegen.

6.5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Gem. Art. 20 DS-GVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie in den Grenzen des Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht diese Daten durch uns an einen von Ihnen benannten Dritten übermitteln zu lassen.

 

6.6 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit einer Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, nach Maßgabe des Art. 21 DS-GVO zu widersprechen. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

6.7 Widerruf von Einwilligungen

Außerdem haben Sie jederzeit das Recht, von Ihnen erteilte datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

7. Automatisierte Einzelfallentscheidungen oder Maßnahmen zum Profiling

Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung – einschließlich Profiling.

8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen das anwendbare Datenschutzrecht verstößt. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Klosterwall 6 (Block C), 20095 Hamburg, Deutschland

Für die E-Mail-Kommunikation mit der Aufsichtsbehörde können Sie folgende E-Mail-Adresse nutzen: mailbox(at)datenschutz.hamburg(dot)de

 

9. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten/Löschung personenbezogener Daten

Generell löschen oder anonymisieren wir Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die Zwecke, für die wir sie nach den vorstehenden Ziffern erhoben oder verwendet haben, nicht mehr erforderlich sind, es sei denn, die weitere Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten ist aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich.

Im Einzelnen speichern wir die unterschiedlichen Datenkategorien für die nachfolgend aufgeführten Fristen (wobei wir Ihre Daten länger speichern, wenn wir aufgrund von gesetzlichen Aufbewahrungsfristen zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind):

  • Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage innerhalb von sechs Monaten automatisch gelöscht, es sei denn, dass Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben.

  • Wenn Sie sich über unseren Online-Werbeprozess bei uns beworben haben, speichern wir Ihre Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes, in dem die für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle ihren Sitz hat. Sofern Sie sich für eine Stelle bei einem Unternehmen der Zeppelin Gruppe mit Sitz in Deutschland oder Österreich beworben haben, werden Ihre Daten spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsprozesses gelöscht. Eine darüber hinausgehende Speicherung Ihrer Daten erfolgt nur, wenn Sie nach Beendigung des Bewerbungsprozesses eingestellt werden und Ihre Daten als Mitarbeiterdaten aus dem E-Recruiting System in das jeweilige HR-Administrationssystem übernommen werden oder wenn Sie in eine längere Speicherdauer ausdrücklich eingewilligt haben.

10.       Zweckänderungen

Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten zu anderen als den beschriebenen Zwecken erfolgen nur, soweit eine Rechtsvorschrift dies erlaubt oder Sie in den geänderten Zweck der Datenverarbeitung eingewilligt haben. Im Falle einer Weiterverarbeitung zu anderen Zwecken, als denen, für den die Daten ursprünglich erhoben worden sind, informieren wir Sie vor der Weiterverarbeitung über diese anderen Zwecke und stellen Ihnen sämtliche weitere hierfür maßgeblichen Informationen zur Verfügung.

11.       Weitergabe von Daten an Dritte / Empfänger der Daten

Die von uns erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten werden von uns in keinem Fall zum Verkauf, zum Handel oder zur Ausleihe genutzt. Auch geben wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter. Etwas anderes gilt dann, wenn  wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Eine Datenweitergabe kann z.B. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, zur Aufklärung einer rechtswidrigen Nutzung unserer Webseite oder Angebote oder für die Rechtsverfolgung (sofern konkrete Anhaltspunkte für ein gesetzeswidriges beziehungsweise missbräuchliches Verhalten vorliegen) erfolgen. Eine Weitergabe von Daten kann auch dann stattfinden, wenn dies der Durchsetzung von Nutzungsbedingungen oder anderer Vereinbarungen dient. Wir sind zudem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden. Die Weitergabe dieser Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Bekämpfung von Missbrauch, der Verfolgung von Straftaten und der Sicherung, Geltendmachung und Durchsetzung von Ansprüchen. Rechtsgrundlage ist Art.  6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

 Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt außerdem dann, wenn Sie darin eingewilligt haben. Rechtsgrundlage ist insofern Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

 Wir sind für das Angebot unserer Produkte und Dienstleistungen auf vertraglich verbundene Fremdunternehmen und externe Dienstleister („Auftragsverarbeiter“) angewiesen. In solchen Fällen werden personenbezogene Daten an diese Auftragsverarbeiter weitergegeben, um diesen die weitere Bearbeitung zu ermöglichen. Diese Auftragsverarbeiter werden von uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig überprüft, um sicherzugehen, dass Ihre Privatsphäre gewahrt bleibt. Die Auftragsverarbeiter dürfen die Daten ausschließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken verwenden und werden darüber hinaus von uns vertraglich verpflichtet, Ihre Daten ausschließlich gemäß dieser Datenschutzerklärung sowie den deutschen Datenschutzgesetzen zu behandeln.

Die Weitergabe von Daten an Auftragsverarbeiter erfolgt auf Grundlage von Art. 28 Abs. 1 DS-GVO, hilfsweise auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an den mit dem Einsatz von spezialisierten Auftragsverarbeitern verbundenen wirtschaftlichen und technischen Vorteilen, und dem Umstand, dass Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht überwiegen, Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Soweit erforderlich, holen wir Ihre Einwilligung für die Weitergabe Ihrer personenbezogener Daten an Auftragsverarbeiter an, so dass in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO die Rechtsgrundlage ist.

 

Kontaktmöglichkeit / Datenschutzbeauftragter

Für eine Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, zur Veranlassung einer Korrektur unrichtiger Daten oder deren Sperrung bzw. Löschung sowie für weitergehende Fragen über die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten steht Ihnen folgende Kontaktmöglichkeit über unseren Konzerndatenschutzbeauftragten offen:

 

Zeppelin GmbH
Konzerndatenschutzbeauftragter
Graf-Zeppelin-Platz 1
85748 Garching b. München
Tel: +49 89 32 000-0
Fax: +49 89 32 000-482
Email: datenschutz(at)zeppelin(dot)com


Bitte beachten Sie, dass eine Auskunft ausschließlich dann erteilt werden kann, wenn Sie uns Ihren vollständigen Vor- und Nachnamen, Ihre aktuelle und ggf. auch alte Anschrift, Ihr Geburtsdatum und Ihre Emailanschrift angeben. Diese Angaben dienen ausschließlich zum Abgleich und stellen somit für Sie einen Schutz dar, dass nicht unberechtigte Dritte Ihre persönlichen Daten erhalten. Wünschenswert und hilfreich, aber nicht notwendig, sind darüber hinaus auch etwaige Angebots-, Vorgangs- und/oder Vertragsnummern, die wir Ihnen mitgeteilt haben, damit wir schneller die betreffenden Daten identifizieren können.

 

Stand: Mai 2018